Inklusion

In unserer Einrichtung sind alle Kinder willkommen unabhängig von ihrer körperlichen, geistigen, psychischen, gesellschaftlichen, religiösen und ethisch-kulturellen Ausgangslage. Allen sollen wohnortsnah, in ihrer natürlichen Altersgruppe, die individuellen Angebote und Hilfen gewährt werden, die ihre Entwicklung fördern und ihre Ausgrenzung verhindern. Wir arbeiten seit 20 Jahren integrativ und empfinden es als große Bereicherung für alle. Die Leiterin ist Heilpädagogin und zusätzlich Fachkraft für Integration, die Zusatzkräfte besuchen regelmäßig Fortbildungen und Arbeitskreise und bekommen Anregungen in der Zusammenarbeit mit Frühförderung und Therapeuten. Zwei ErzieherInnen sind ausgebildet in der gebärdenunterstützenden Kommunikation (GUK), sodass wir über eine breitgefächerte, fachliche Basis verfügen.

Zur Zeit betreuen wir vier Kinder mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Diese verstehen wir als individuelle Entwicklungsbedingungen und nicht als Definition ihres Wesens. Erst durch sozialen Ausschluss und Besonderung wird es zur Behinderung.

Unsere pädagogische Haltung und unsere Sicht vom Kind

Wir begegnen jedem Kind und seiner Familie mit Wertschätzung und Respekt. Dabei spielen weder religiöser, kultureller noch sozialer Hintergrund eine Rolle. Vertrauen von Anfang an heißt für uns, dass sich jedes Kind mit seiner Familie bei uns wohl und geborgen fühlen.

Aus unserer Sicht ist jedes Kind von Beginn an ausgestattet mit allen Kompetenzen um seine Umwelt zu entdecken und zu begreifen. Dabei hat jedes Kind sein eigenes Tempo indem es bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt. Unser Blick richtet sich auf die Ressourcen eines jeden Kindes und wir begleiten und fördern es individuell. Basis für jeden Entwicklungsprozess ist die emotionale Beziehung.

Ganzheitlich und mit allen Sinnen können sich die Kinder in Projektform sowie auch im täglichen Gruppengeschehen mit den Themen auseinandersetzen, die sie beschäftigen.

Bei uns erhalten die Kinder den Raum und die Zeit zu forschen, zu experimentieren, Freundschaften zu schließen und sich zu entwickeln.

Grundlage unserer Arbeit ist der situationsorientierte Ansatz und die Umsetzung der Bildungsvereinbarung. Als evangelische Einrichtung fußt unsere sozialpädagogische Arbeit auf einer Ausrichtung an evangelischen Wertvorstellungen.


spruch_inklusion