Die Elternarbeit

Die Anerkennung der gemeinsamen Verantwortung und der Bedeutung der jeweils anderen Lebenswelt schafft die Basis für einen guten Dialog.
Eltern in ihrem Bemühen um gute Chancen für ihre Kinder wertzuschätzen, ihnen Offenheit und Interresse entgegenzubringen schafft eine Atmosphäre des sich willkommen fühlens.

Dies- flankiert von vielen kleinen Schritten des Vertrauenaufbaus schafft ein tragfähiges Fundament für eine lösungs- und ressourcenorientierte, gemeinsame Weiterentwicklung. Ein Ausdruck dieses Willkommens ist auch unser Elterncafe im Flur, das Eltern und Großeltern zu einem kleinen Plausch einlädt. Alle Eltern werden von den Gruppenleitungen regelmäßig zu einem Entwicklungsgespräch eingeladen (mindestens einmal jährlich). Sollten sie darüberhinaus Fragen haben oder möchten Sie Unterstützung bei Erziehungsproblemen können sie bei Frau Rehberg oder Frau Misch gern einen Termin vereinbaren.

Was bedeutet das?



Der Elternrat

Die Elternversammlung wählt einmal jährlich aus ihrer Mitte Elternratsmitglieder für jede Gruppe.

In regelmäßigen Elternratsitzungen wird die Arbeit des Familienzentrums besprochen und Aktionen geplant.

Sie können ihre Anliegen auch an den Elternrat herantragen, der das dann in den Sitzungen thermatisiert. Dank des großen Engagements der Eltern hatten wir zusätzliche Möglichkeiten für Projekte und Ausstattungen, die allein vom Etat der Kita nicht möglich gewesen wären.

Die Väter

Regelmäßig laden wir an einem Samstag die Väter mit ihren Kindern ein (es können auch Opa, Onkel oder andere männliche Bezugspersonen mitkommen).

Die Kinder haben dann in Ruhe Gelegenheit ihre Kita zu zeigen, wir können Fragen beantworten und hören gern die Sicht der Väter z. B. Was die Jungenarbeit betrifft. Für eine jungengerechte Ausstattung erhalten wir immer viele und gute Anregungen und auch Wünsche für die weitere Arbeit.