Bielefelder Screening und das HLL

Seit 14 Jahren führen wir in unserer Einrichtung das Bielfelder Screening durch – ein anerkanntes Testverfahren zur Früherkennung der Lese- Rechtschreibschwäche (Legasthenie). Die Leiterin und eine Gruppenleiterin sind ausgebildet zur Durchführeung des Tests und des Frühförderprogramms. Alle Kinder werden zehn Monate vor der Einschulung getestet. Mit den Kindern, bei denen durch den Test ein Risiko zur Ausbildung der Legasthenie festgestellt wurde, wird über zwanzig Wochen ein tägliches Förderprogramm mit Namen „Hören, Lauschen, Lernen“ durchgeführt. Mit viel Spaß trainieren die Kinder in der Kleingruppe das Hören von Lauten, das Zerlegen von Worten, Reimspiele mit festgelegtem Aufbau. Vier Monate vor der Einschulung schließt das Programm mit einem zweiten Test, der den Erfolg des Trainings überprüft. In Zusammenarbeit mit den Grundschulen bestätigt sich der Erfolg des Vorbeugungsprogramms.